Startseite
  Archiv
  Reisebericht
  Fotos
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Cis Homepage:GANZ VIELE FOTOS VON UNS IN ROM!
   Bens Homepage:FOTOS VON UNS IN ROM!
   Julia & Ines in Peru
   Kunst meiner Tante Eva Warnke
   Susann goes London



http://myblog.de/kathilinden

Gratis bloggen bei
myblog.de





Uuuuuhhhh meine letzten zwei Wochen...... manchmal will ich einfach nicht weg!! Es ist zu schoen hier!!!! ;-)
Hab jeztz wieder einen neuen Lehrer, bei dem lernt man viel, der ist ziemlich schnell, aber auch super witzig. Muss mich die ganze Zeit schlapplachen waerend des Unterrichtes....


Also nun geht es bald dem Ende zu! Unglaublich aber war! Also habe ich mich jetzt an ein kleines Resuemee gesetzt:
Eigentlich bin ich froh wieder nach Hause zu kommen, weil Rom zum leben einfach nicht die richtige Stadt ist. Es gibt so viele Sachen auf die ich mich freue. Die Ruhe, Bussplaene, Busse die puenktlich kommen, die ueberhaupt kommen. Die Ruhe, weil nicht so viele Motorinis, die einem die Zehen platt fahren, nicht so viele Autos, so dass man sich wenn man auf dem Gehweg langgeht nicht anschreien muss wegen dem Laerm und auf dem Zebrastreifen(Zebrastreifen, was ist das?!?) nicht in Lebensgefahr ist. Keine Leute die sich die ganze Zeit anschreien(scheinbar grundlos), keine unhoeflichen Leute im Bus, die nie fuer alte Leute aufstehen. Jungs die sich normal verhalten und nicht als waer man frei gelassenes Frischfreisch(Polizisten miteingeschlossen), ein bisschen mehr Ordnung& Sauberkeit(!Oh ja!).
Nicht so viele Leute die sich nur uebers Aussehen und Klamotten definieren, keine Glucken Mamas, die man vielleicht von aussen Betrachtet ganz suess findet, die aber zu viel Einfluss auf ihre Kinder haben, vor allem aber wenn die schon laengst aus dem Haus sind, verheiratet und eigene Familie haben….. vor allem bei Jungs, die so sehr bemuttert werden, dass sie nicht mal einen blassen Schimmer haben wie der Herd ueberhaupt funktioniert und noch nie die Waschkueche betreten haben, geshweige denn jemals gebuegelt haben!! Und die mit 30 noch zu Hause wohnen(Normalfall!!)und nur zum heiraten ausziehen und sich dann von der Frau bemuttern lassen(die von der Mutter seinerseits streng unter die Lupe genommen wird, ob sie denn dem Part auch gerecht wird(natuerlich nie:”hast du auch gut gegessen,mein Sohn? Wie du hast nichts warmes gegessen, kuemmert sich deine Frau nicht gut genug um dich?!”). Und die dann nach der Scheidung natuerlich wieder bei Mama einziehen, weil die ja sowieso die einzige Frau ist die ihn versteht….

Ausserdem freue ich mich auf die Ueberschaubarkeit in Bonn, H&M(!!!), gutes Fernsehen(gibt es in Italien nicht!!!), mein Fahrrad, dass ich ohne in Lebensgefahr zu sein fahren kann, mein grosses Bett, meine Freunde und Familie.
Andererseits weiss ich jetzt schon was mich zu Hause stoeren wird: ZU viel Ordnung, ZU viel Ruhe, ZU viel Korrektheit und Buerokratie…. (wenn es hier sowas wie Fahrerflucht geben wuerde waer jeder jederzeit auf Fahrerflucht….)
Keine witztigen alten “Vincenzos”, todschicke Menschen mit dicken Ray Ben Brillen im Gesicht. Nicht so viel Gelassenheit und vor allem nicht mehr den schoenen Klang der Sprache im Ohr! Ach, und natuerlich der ausserordentlich gute Kaffee!!!!!!(sehr wichtig!!)

Auf jeden Fall ist klar dass ich die Italiener sehr gut kennengelernt habe, nicht nur die in Rom….. und ich bin sehr froh darum!! Ich hab sie nicht nur unter die Lupe genommen, sondern auch viel, sehr sehr viel ueber sie in der Schule gelernt und darueber warum sie so sind wie sie sind, und was die Unterschiede sind zwischen den Menschen in den unterschiedlichen Gebieten. Und natuerlich und vor allem den Unterschied zwischen Nord und Sued!
1.12.06 10:48
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung